Apple Produkte günstig über das Internet finanzieren

Freitag, 18. Mai 2012

Wer sich im Internet ein wenig auskennt, kann in vielerlei Hinsicht Geld sparen. Sehr beliebt sind Gutscheine oder Ermäßigungen von einzelnen Shops oder auf einzelne Produkte. Darüber hinaus gibt es bei einigen Anbietern auch die Möglichkeit, bestimmte Artikel kostengünstig zu finanzieren.

Natürlich macht dies nur bei hochwertigen Produkten, die natürlich auch ihren Preis haben, wirklich Sinn. Zweifelsohne in diese Kategorie fallen die Produkte von Apple, die in nahezu allen Bereichen als Marktführer gelten. Beim Kauf von Produkten aus dem Hause Apple muss man in der Regel etwas tiefer in die Tasche greifen, doch mit der passenden Finanzierung hält sich die finanzielle Belastung beim Erwerb von iPhone, iPad und Co. in Grenzen und man kann die Kosten bequem in monatlichen Raten abstottern.

Besonders interessant sind natürlich sogenannte Null Prozent-Finanzierungen, die von einigen wenigen Online-Händlern, die Produkte von Apple und zum Teil auch weitere hochwertige Elektroartikel im Repertoire haben, angeboten werden. Meist sind solche überaus günstige Finanzierungen aber nicht dauerhaft, sondern nur hin und wieder verfügbar, weshalb es sich lohnen kann, einen günstigen Moment abzuwarten, sofern man den Kaufpreis für ein Apple-Gerät gerade nicht auf der hohen Kante hat.

Neben mobilen Geräten wie iPad und iPhone gelten solche Sonderkonditionen natürlich auch für die immer beliebteren Rechner von Apple wie beispielsweise ein MacBook Pro oder einen iMac. Bei den Summen, die für solche Geräte fällig werden, kann man sich leicht ausrechnen, dass mit einer Finanzierung für null Prozent Zinsen gegenüber ansonsten üblichen Zinssätzen, die selbst beim derzeit niedrigen Zinsniveau noch um die fünf Prozent per annum betragen können, einige Euro gespart werden können.

Auch Pfennigfuchser, die eigentlich das Geld hätten, um den Kauf von teuren Geräten sofort bezahlen könnten, dürften sich über das Angebot einer  Null Prozent-Finanzierung freuen, denn schließlich lässt sich das zunächst gesparte Geld, das erst im Laufe der folgenden Monate in Form von Raten bezahlt werden muss, in der Zwischenzeit zinsbringend beispielsweise auf einem Tagesgeldkonto anlegen, was wiederum zumindest einige Cent bringen dürfte.

Natürlich sollte man sich aber auch von einer möglichen Null Prozent-Finanzierung nicht dazu verleiten lassen, beim ersten Anbieter zu kaufen, sondern auch dann noch die Preise vergleichen, was ebenfalls online möglich ist.