Digitales Lernen immer bedeutungsvoller für den Beruf

Donnerstag, 14. Februar 2013

Mobile Endgeräte werden immer populärer, was jetzt auch für die Fortbildung im Beruf gilt. Dabei werden bevorzugt das Notebook, das Tablet oder das Smartphone eingesetzt. In einer aktuellen Studie von TNS Infratest, dass die Personalverantwortlichen ganz besonders die Bedeutung von Webinaren oder PDFs schätzen.

Digitales Lernen per Tablet oder Smartphone wird immer wichtiger für den Beruf

Digitales Lernen per Tablet oder Smartphone wird immer wichtiger für den Beruf. Bildquelle: © Picture-Factory – Fotolia.com

Verantwortlich für die Studie

Die Studiengemeinschaft Darmstadt hatte bei der TNS Infrafest eine Studie zu den Trends in der Weiterbildung in Deutschland im Jahr 2013 in Auftrag gegeben. Befragt wurden dabei 307 Mitarbeiter innerhalb von Unternehmen, die Verantwortung für Personal tragen. Jetzt wurden durch die SGD die Ergebnisse dieser Studie bekannt gegeben.

Ergebnisse der Studie

Insgesamt 83 Prozent der Personen, die befragt wurden, messen den Technologien im mobilen Bereich große Bedeutung für die Weiterbildung zu. Gefragt wurde außerdem dabei, welche Medien dabei besonders empfehlenswert seien. Hier tendierte ein Großteil der Personalverantwortlichen zu einem gesunden Mix. Es könne sich um eine Kombination aus Lern-MP3, dem Besuch des Online-Campus sowie des PDF-Dokuments handeln.

Der Vorteil beim mobilen Lernen

Bei einem stationären PC ist man auf einen ganz bestimmten Ort festgelegt. Dagegen ermöglicht das mobile Surfen das Lernen an jedem gewünschten Ort. Dies bestätigte auch Harald Stürmer, der bei der SGD als Fachbereichsleiter für Informatik und Innovationsmangement zuständig ist. Er erläuterte auch, dass die mobilen Endgeräte beim Lernen noch einmal an Bedeutung gewonnen haben. Noch im Jahr 2011 hatten 77 Prozent der Personalverantwortlichen dem mobilen Lernen eine hohe Bedeutung zugemessen.

Einen besonderen Vorteil sehen Personalverantwortliche auch darin, dass die mobilen Endgeräte in den vielfältigsten Bereichen eingesetzt werden können. Dies bedeutet zugleich, dass die Qualifizierungen effizienter durchgeführt werden können.