Google Android – Ein Betriebssystem für alle mobilen Geräte?

Donnerstag, 14. Januar 2010

Da hat Google einen schönen Coup gelandet. Das Medienecho war groß, als das erste Mobiltelefon mit dem Google-System veröffentlicht wurde. Schließlich wartet der Markt seit langem auf den iPhone-Killer. Und Google war bei der Erstellung des Systemes nicht alleine. Mit 33 Industriepartnern, der so genannten Open Handset Alliance wurde die Entwicklung eines Systems für mobile Endgeräte forciert.

Was ist Android

Android ist ein Betriebssystem für Handys, Smartphones und Netbooks. Eine Besonderheit des Systems ist der offene Zugang zum Quellcode und die Erweiterung der Nutzerbasis auch auf Netbooks. Angekündigt wurde Android zuerst im November 2007 und bis August 2008 waren im Rahmen eines hochdotierten Wettbewerbs bereits über 1700 Programme für das System erstellt. Im September 2008 wurde dann das erste Android-Handy, das G1 angekündigt, welches ab Oktober 2008 im Handel erhältlich war.

Tech Talk

Android baut auf einem Linux-Kernel der Version 2.6 auf, durch den die Grundlegende Kommunikation der Bauteile gesteuert wird. Es besteht eine sehr offene und einfach zu bedienende Software-Entwicklungs-Umgebung (SDK), was die schnelle Erstellung eigener Programme für das System in der Programmiersprache Java ermöglicht. Durch eine lockerere Überwachung des Programmangebotes im Android Marketplace, als es im App-Store von Apple gehandhabt wird, will Google schneller mehr Entwickler für seine Plattform gewinnen. Hier sind jedoch auch weitere Webplattformen entstanden, die Programme für Android vertreiben.

Googles Fingerabdruck

Google hat in das System bestimmte Google Services integriert, welche die Erstellung eines eigenen Google-Accounts zwingend erforderlich machen. Seit dem Update auf Version 1.5 kann man aber zumindest die restlichen Funktionen des Systems nutzen, ohne einen solchen Account zwingend besitzen zu müssen. Die verschiedenen Google Services sind Suche, Mail, Maps und Kalender, also die Angebote, die Google auch im Internet groß gemacht haben.

Auf welchen Geräten läuft Android?

Momentan wird Android nur auf Mobiltelefonen ausgeliefert, es ist jedoch möglich, sich eine Live-CD des Systems für Netbooks zu laden. Diese Android-Version ist jedoch für Asus Eee PC 700/701 optimiert und über die Kompatibilität und Funktion auf weiteren Netbooks kann keine Aussage getroffen werden. Speziell für Netbooks gibt es eine Reihe interessanter Betriebssysteme, wie. Z. B. Chrome OS oder Jolicloud. Asus wollte zwar 2009 noch das erste Netbook mit Android auf den Markt bringen, aber bisher gibt es noch keine im Handel erhältlichen Geräte.

Android Apps und neue Features

Im Bereich Android tut sich viel. Neue Apps erscheinen und das Betriebssystem wird ständig weiterentwickelt. Auf Android-Infos.de werden neue Entwicklungen vorgestellt und bewertet.