LG Electronics KM900 Arena – das Multimedia-Handy

Donnerstag, 28. Januar 2010

Das „KM900 Arena“ von den südkoreanischen Handyspezialisten von LG Electronics hat im Sommer 2009 das Licht der Mobilfunkwelt erblickt. Konstruktion, Ausstattung und Zubehör machen deutlich, dass sich das Smartphone vor allen im Multimedia-Bereich sehr wohl fühlt.

Die Front des KM900 Arena besteht praktisch nur aus einem Display, das aber dafür richtig. Satte 480 x 800 Pixel, 262.144 Farben und eine Diagonale von mehr als 76 mm machen das kapazitive TFT-Farbdisplay zum Mittelpunkt des KM900. Über dem Display findet die zweite Kamera für Videoanrufe ihren Platz und im unteren Bereich sind zwei Hotkeys sowie ein Menübutton dezent angedeutet.

Die meisten Nutzer werden ihr KM900 Arena wohl über das Display oder die Lagesensoren steuern. Auch die Kamera auf der Rückseite des Handys hält sich vornehm im Hintergrund, obwohl sie das nun wirklich nicht nötig hätte, denn ein hochwertiges Schneider-Kreuznach-Objektiv, ein 8-facher digitaler Zoom, knappe 5 Megapixel und zahlreiche Sonderfunktionen (Gesichtsfelderkennung, Nachtmodus, Weißabgleich etc.) sind schon recht ordentlich gelungen.Auch eine Fotoleuchte ist mit an Bord, aber ein Blitz (insbesondere gegen Rote Augen) wäre auch schön gewesen.

Kraftquelle ist ein Lithium-Ionen-Akku mit leider nur 1.000 mAh. Nach drei Stunden am Netz soll er das Gerät für gute 12 Tage im Standby-Modus halten oder alternativ für einen 3,8 Stunden langen Handybetrieb sorgen.

Die Verbindungsmöglichkeiten des KM900 Arena sind auf alles vorbereitet, 3x GSM- und 1 x UMTS-Netz sowie WLAN reichen aus. Die dabei erreichten Übertragungsraten werden den Benutzer nicht vom Hocker hauen, sind aber dennoch guter Durchschnitt. Das Download-Tempo liegt bei 57,6 KBit/s (GPRS) bzw. 384 KBit/s (UMTS) und reicht bis zu 7,2 MBit/s (HSDPA).

Auch hinsichtlich des Funktionsumfangs gibt es beim LG Electronics KM900 Arena keine Schwächen. Einen E-Mail-Client, Cell-Broadcast oder den RSS-Feedreader darf man für knapp 400,- € schon erwarten. Richtig zur Sache geht es dann im Multimedia-Bereich. Music-Player, Radio, Video-Player, Streams, Rechteverwaltung, TV-Ausgang (NTSC, PAL) – hier wurde nichts vergessen.

Fazit: Elegantes Design mit umfassenden Kommunikationsmöglichkeiten, einem großzügigen Multimedia-Paket und ein echter Hingucker dazu. Wenn nun der Preis noch ein wenig sinkt, ist die mobile Welt um eine Attraktion reicher.