Lumia-Smartphones: Nokia und Microsoft mit Neuvorstellungen

Donnerstag, 6. September 2012

Im Rahmen eines großen Presseevents hat Nokia gemeinsam mit Microsoft das neue Portfolio der Produktreihe Lumia vorgestellt. Die neuen Geräte haben gemeinsam, dass sie unter dem ebenfalls neuen Microsoft Windows Phone 8 laufen, welches gemeinsam mit den Lumia-Geräten ab Mitte Oktober zur Verfügung stehen wird.

Das Flaggschiff der Produktreihe ist das Nokia Lumia 920, welches für ca. 600 Euro über den Ladentisch gehen soll. Zur Ausstattung gehört ein schneller 1,5GHz Dualcore-Prozessor, 1 GB Arbeitsspeicher und 32 GB Massenspeicher. Das Edel-Smartphone verfügt weiterhin über ein 4,5 Zoll großes sogenanntes Nokia PureMotion HD+-Display, welches mit 1.280 x 800 Pixeln auflöst und eine 8,7 Megapixel auflösende Kamera namens Nokia PureView.

Für ca. 450 Euro bietet Nokia ab Ende Oktober das Modell Lumia 820 an, das eher auf den anspruchsvollen Normalnutzer abzielt. So hat es im Vergleich zum Nokia Lumia 920 nur ein 4,3 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln und wird nur mit 8 GB Massenspeicher ausgeliefert, den man allerdings über eine microSD-Karte erweitern kann. Beide Geräte können mittels sogenannter Wireless Charging-Zubehörteile kabellos geladen werden. Passendes Zubehör wird zeitgleich zur Veröffentlichung der Smartphones zur Verfügung stehen.

Sowohl für Nokia als auch für Microsoft ist ein Erfolg dieser Geräte immens wichtig, sehen doch nahezu alle Experten und Analysten dies als letzte Möglichkeit speziell für Nokia an, gegen die übermächtigen Konkurrenten Samsung und Apple zu bestehen. Auch für Microsoft gilt der Erfolg der Geräte mit Windows Phone als unabdingbar, versucht der Konzern sich doch damit an einer ähnlichen Produktstrategie, wie es Apple bereits seit Jahren vormacht: Die Anpassung des Look and Feel von Mobilgeräten an die Nutzererfahrung am PC oder Notebook.