Das neue iPhone 5S – Die Gerüchteküche brodelt

Donnerstag, 18. April 2013

Je näher das wahrscheinliche Erscheinungsdatum des neuen iPhone 5S rückt, umso wilder werden die Spekulationen über die technischen Neuerungen, die dem Kunden präsentiert werden sollen. Basierend auf den von den Zulieferern verratenen Spezifikationen scheinen allerdings einige der Gerüchte diesmal vertrauenserweckender als zuvor.

Stärker, schneller, besser – ein Update für das Innenleben

Erfahrungsgemäß bietet Apple mit einem Update einer iPhone Generation auf eine S Variante oftmals optisch keine großen Neuerungen. Eher wird das Innenleben des iPhones aufpoliert und auf den neuesten, konkurrenzfähigen Stand gebracht. Den Gerüchten nach wird dies auch beim iPhone 5S der Fall sein. Ein schnellerer A7 Prozessor und ein stark verbesserter Blitz für die 8 Megapixel Kamera sind vor allem im Gespräch. Die größte Neuerung, die aktuell in der Gerüchteküche brodelt ist die Veränderung des Home-Button des neuen iPhone 5s. Eingebaut in den Home-Button soll sich im neuen Handy ein Fingerabdruckscanner befinden, womit sich Apple im Bereich der Handy Sicherheit einen gewaltigen Vorsprung verschaffen würde. Als einziges wohl gesichertes Gerücht ist die neue Software, welche das iPhone 5S versorgen soll. Die Version 7 des iOS Betriebssystem ist bereits angekündigt und wird wohl mit dem Erscheinen des neuen iPhone 5s auf den Markt gebracht.

Der Angriff auf das Segment der Billig-Handys soll beginnen

Bereits mit dem Erscheinen des iPhone 5 erwartet, soll es diesmal nun soweit sein. Angeblich arbeitet Apple an einer günstigeren Variante des iPhone, welches dem Hersteller das Segment der günstigen Handys öffnen soll. Anstatt in Aluminium in Plastik gekleidet soll das Mini-iPhone in verschiedenen Farben und Designs verfügbar sein und somit dem Konzern ein weiteres Standbein sichern. Doch wie gut die Gerüchte auch sind, basierend auf der Apple eigenen Taktik keine Details zu verraten, wird man abwarten müssen mit welchen Neuerungen der Konzern diesmal aufwarten wird.