Das Playstation Handy im Test: Sony Ericsson Xperia Play

Sonntag, 30. Januar 2011

Das Smartphone als Ersatz für die Spielkonsole – Mit dem Sony Ericsson Xperia Play möchte genau das sein. Das Handy ist leistungsstark und steht den „großen Vorbildern“ in nichts nach – Mitte Februar wird es zu kaufen sein.

Das Bündnis von Google und Sony

Das sogenannte „Playstation-Handy“ setzt dabei auf das Betriebssystem „Android“, das Google jüngst veröffentlichte und damit der Vorherrschaft der Software-Giganten Microsoft und Apple den Kampf ansagte. Der Vorteil dieser Liason besteht in der guten Anpassbarkeit von Android. Add-Ons kann jeder Programmierer problemlos selber schreiben, weil der Quellcode des Google-Betriebssystems frei verfügbar ist.

Kleine ganz groß: Die technische Ausstattung des Spiele-Handys

Das Sony Xperia Play setzt auf einen 1 Gigaherz Dualcore-Prozessor und einen Arbeitsspeicher von 512 Megabyte Ram. Der berührungssensitive Bildschirm misst 4 Zoll (etwa 1/5 eines normalen Monitors) und besitzt eine Auflösung von 854*480 Pixel. Das mag im Vergleich zur Bildauflösung eines Computers oder Fernsehers als relativ gering erscheinen, für ein Handy ist sie aber enorm. Zusätzlich besitzt das Handy des Herstellers der Playstation einen ausfahrbaren Controller um auch komplexe Spiele, wie zum Beispiel Autorennsimulationen, adäquat steuern zu können.

Spiele? Bisher Fehlanzeige

In ersten Tests der neuesten Sony-Erfindung gab es streng genommen nichts zu testen – Es sind noch keine Spiele für das Gerät bekannt. Wahrscheinlich wird Sony aber mit der Vorstellung des Smartphones auf dem Mobile World Congress in Barcelona auch erste Spiele der Öffentlichkeit vorstellen. Schließlich haben die Entwickler genug Erfahrung und eine Umsetzung der Spiele der Playstation dürfte nicht zu schwierig sein.

Bis dahin gilt es aber abzuwarten und keine übereilten Entscheidungen zu treffen. Das Sony Xperia Play ist eben doch nur etwas für echte Fans der Playstation, die auch unterwegs nicht auf den virtuellen Kick verzichten möchten.