Prepaid-SIM-Karten in Italien nutzen

Mittwoch, 25. Juli 2012

Wer in Italien eine SIM-Karte für sein Handy erwerben möchte, der muss eine italienische Steuernummer besitzen. Ohne diese läuft nichts in Italien. Anhand der Steuernummer wird die Person, die eine SIM-Karte kaufen möchte, überprüft.

SIM-Karten können in Italien in Provider-Shops und unter anderem auch in Einkaufszentren erworben werden. Die passenden Aufladekarten der italienischen Prepaidhandys können Verbraucher dann in Supermärkten, den sogenannten „Supermercati“ oder in Tabakläden, den „Tabacchi“ kaufen. Das gekaufte Guthaben verfällt in der Regel nach einem Jahr der Nichtnutzung.

Die meist genutzten Prepaidkarten in Italien werden von Telekom Italia Mobile, Wind, Vodafone Italia und 3 angeboten. Bei Telekom Italia Mobile, kurz TIM, können Verbraucher und Urlauber eine Prepaid-SIM-Karte für 10 Euro mit 5 Euro Guthaben kaufen. Zu der SIM-Karte können dann unterschiedliche Pakete, je nach Art und dem Umfang der Nutzung, gebucht werden.

Das kleinste buchbare Paket beinhaltet einen Datentransfer für das Internet von 50 Mbyte pro Tag für 10 Euro Aufladung. Dieses Paket wird unter der Bezeichnung „Maxxi Internet 10“ angeboten und wird in der Regel innerhalb der nächsten 12 Stunden freigeschaltet.

Wer länger ins Internet muss oder will, beispielsweise mit seinem Notebook, für den ist eher das Paket „Internet 40“ geeignet. Dieses Paket enthält für 9 Euro pro Monat 40 Stunden Internetnutzung. Hier muss aber zusätzlich noch eine Gebühr von 5 Euro für die erstmalige Aktivierung gezahlt werden. Diese fällt jedoch nur einmal an. Beachtet werden muss hierbei, dass dieses Angebot sich automatisch verlängert, sofern auf der SIM-Karte noch genügend Guthaben vorhanden ist.

Bei Wind können Urlauber ebenso Prepaid-Karten kaufen. Diese sind etwas flexibler gestaltet als die von TIM. Mit der Option „Internet No Stop Weekly“ können Urlauber eine Woche lang für 3 Euro im Internet surfen. Nach etwa 250 MByte wird die Internetgeschwindigkeit dann auf 32 kBit/s beschränkt. Für 9 Euro können sich Urlauber und Verbraucher einen Internetzugang für einen Monat verschaffen. Hierbei wird die Geschwindigkeit erst nach einem Gbyte beschränkt. Aber Achtung: Nicht jede Internet Option kann auf jede SIM-Karte gebucht werden. Urlauber sollten deshalb vorab beim Händler fragen.

Weiteres zur Handynutzung auf Reisen finden Sie hier.