Das zweite Windows-Phone-Smartphone von Nokia nun erhältlich

Freitag, 6. Januar 2012

Mit dem Lumia 710 entert Nokia nun bereits zum zweiten Mal gemeinsam mit Microsoft den Smartphone Markt. Das Mobiltelefon, das als Betriebssystem Windows Phone 7.5 verwendet, kann auch ohne Vertrag erworben werden. Bislang ist das Lumia 710 bei Vodafone erhältlich. O2 will in 2012 nachziehen.

Nokias Lumia 710 hat alles, was ein normales Smartphone braucht. Der Qualcomm-Prozessor (1,4 GHz Single Core) läuft schnell und flüssig genug für die gängigen Internetanwendungen unterwegs. Auch der RAM-Speicher ist mit 512 MB groß genug für einen flotten und reibungslosen Gebrauch des Mobiltelefons und seinen Features. Lediglich der Speicher von 8 Gigabyte (Flash-Speicher) ist etwas kleiner als bei vergleichbaren Konkurrenzprodukten. Er lässt sich auch nicht per Speicherkarte erweitern; dies ist allerdings in heutigen Smartphones auch nicht üblich.

Die Kamera des Lumia 710 kann sich hingegen sehen lassen. Mit 5 Megapixeln und LED-Licht kann sie mit den Kameras führender Hersteller mithalten. Die Fotoqualität ist, wie von Nokia gewohnt, für ein Mobilgerät sehr gut. Auch Videoaufnahmen sind mit der eingebauten Kamera möglich.

Nokia hat mit diesem Smartphone ein Welttelefon gebaut; es funktioniert in sämtlichen GSM-Netzen und bietet außerdem die Verbindung über GPRS, EDGE und HSDPA an. Natürlich beherrscht das Lumia 710 WLAN und Bluetooth.

Mit dem Akku des Lumia 710 hat Nokia sich selbst übertroffen. Laut Hersteller schafft das Telefon eine Sprechzeit von 7 Stunden (bei UMTS 7,5) und hat im Stand By Modus eine Akkulaufzeit von 16,5 Tagen.

Alles in Allem ist das Lumia 710 von Nokia ein gelungenes Smartphone. Mit ein paar hübschen Spielereien, wie zum Beispiel austauschbaren Rück-Covern, und der guten Software macht das Lumia 710 richtig Spaß.